Success Story Schwarzkopf

Nach der Einführung von BatchMan konnten Batch-Prozesse mit langen Durchlaufzeiten bei Schwarzkopf von 72 Stunden auf weniger als 4 Stunden reduziert werden.

Herausforderung: Kostendruck und fehlende Manpower

In einer Branche, in der der Wandel beständiges Merkmal ist, spielt die Entwicklung neuer Konzepte und Produkte eine besondere Rolle. Vor diesem Hintergrund erscheint es fast selbstverständlich, dass Schwarzkopf Professional auch bei einem IT-Projekt einen neuen Weg beschritten hat. Doch um ihr Ziel tatsächlich zu erreichen, brauchte sie einen kompetenten Partner an ihrer Seite.

Die Systemumstellung 1996 von SAP R/2 auf SAP R/3 richtete das Augenmerk auf ein Problem, das für alle Beteiligten eine extreme Herausforderung bedeutete. Unter SAP R/3 existierte kein Instrument zur optimalen Steuerung der vielschichtigen Batch-Abläufe. Die einzelnen Prozesse konnten nur mit großem Aufwand überwacht werden, da zudem auch die Ablaufzeiten stark variierten.

Die Aufgabenstellung war also klar definiert: Ein in das System integrierbares Jobsteuerungsinstrument musste gefunden werden – möglichst einfach zu bedienen. Ablaufdiagramme sollten die komplexe Netzstruktur des Unternehmens übersichtlich abbilden. Denn so konnte der zuständige Mitarbeiter jederzeit schnell überblicken, welche Prozesse gerade abliefen und wieviel Zeit sie noch dafür benötigten. 

Ein Höchstmaß an Automatisierung würde dem enormen Kostendruck und der reduzierten Manpower Rechnung tragen. Das Problem war erkannt, die Lösung galt es jedoch noch zu finden.

Erfolgsgeschichten HONICO Kunden

Branche: Konsumgüterindustrie

Anwendungsfall: Entwicklung einer Software zur optimalen Steuerung der vielschichtigen Batch-Prozesse

Vorteile: Reduzierte Manpower durch Automation von 95 Prozent

Schwarzkopfs Innovation in der SAP-Jobsteuerung und die Entstehung des BatchMan

Schwarzkopf Professional entschied sich daher, die Firma HONICO Systems zu beauftragen, die sich auf die Entwicklung eines 100% ABAP-basierten Job Scheduling Systems spezialisiert hatte, das vollständig in SAP R/3 integriert werden konnte. Im Mai 1996 wurde das fertige Produkt BatchMan, das alle gestellten Anforderungen erfüllte, in Produktion genommen. Eine der Kernanforderungen von Schwarzkopf Professional bestand darin, die komplexen Netzstrukturen anhand von Prozessdiagrammen übersichtlich abzubilden und Aufträge, Auftragsschritte und Netze so zu planen, dass sowohl eine zeitliche als auch eine mengenmäßige automatische Prozessüberwachung möglich war.

Schwarzkopfs Ziel: Monitoring und Pflege von max. 1 Stunde pro Tag für die Systemadministratoren

VORTEILE BATCHMAN

  • Zentrale Planung, Steuerung und Überwachung von automatisierten Prozessen (SAP und non-SAP)
  • Automatische Wiederherstellungsfunktionen und Alarmierung
  • File-Backup & Switchover-Funktionalität für Wartungs- und Ausfallzeiten
  • Vollständig integrierte Prozessdokumentation, auch im Solution Manager
  • Änderungshistorie und Fehlerquittierung
  • Umfangreiches Reporting und Massenänderungsoptionen
  • Grafische Modellierung und Visualisierung von Prozessketten

Seit 25 Jahren erfolgreiches Job Scheduling

Die Innovation lag in der Möglichkeit des Parallelbetriebes. Verschiedene Prozesse laufen unter BatchMan zeitgleich ab, mit dem Ergebnis, dass sich bei Schwarzkopf Professional Langlaufjobs wie eine Preiskalkulation aller Produkte nun von 72 auf 4 Stunden verkürzten. 

Frei gewordene Ressourcen können endlich wieder optimal genutzt werden, da auch die Pflege und Überwachung lediglich 1 Stunde pro Tag in Anspruch nehmen. Bei Schwarzkopf Professional ist BatchMan seit Mai 1996 in den produktiven Betrieb überführt worden. Bis zu 300 Jobs verwaltet die Software seither automatisch. Bedienerfreundlichkeit, Übersichtlichkeit, die Integration in SAP R/3 – die Anforderungen an das zu entwickelnde Produkt wurden ausnahmslos erfüllt. 

Schwarzkopf Professional hat die von ihr mitgetragene Neuheit inzwischen auch in ihren Tochterunternehmen weltweit eingesetzt und ist seit 25 Jahren zufriedener HONICO-Kunde.

Über Schwarzkopf Professional

Mit starken Marken und innovativen Konzepten behauptet die Henkel AG & Co. KGaA seit Jahren ihren Platz unter den führenden Unternehmen Deutschlands. Die Produktpalette reicht von Klebstoffen und Haushaltsreinigern bis hin zu Kosmetik. Seit 1995 gehört auch die Schwarzkopf Professional der international ausgerichteten Henkel-Gruppe an. Auf der ganzen Welt vertrauen Friseure den hochwertigen Haarpflegeprodukten aus dem Hause Schwarzkopf.